FAQ

Wer seid ihr eigentlich?
Wir sind drei rumverrückte Freunde, die gerne Rum trinken, vergleichen und darüber diskutieren und unsere kleine extrovertierte Ader hier auf diesem Blog ausleben 😉 Am besten es stellt sich jeder mal kurz vor:
Maik: der ein oder andere kennt mich eventuell bereits aus dem Rum Forum. Ich heiße Maik und wohne in der Nähe von München. Gegenwärtig arbeite ich an meiner Promotion in der Mikrobiologie. Zum Rum bin ich 2012 durch einen alten Ron Zacapa gekommen, der so ziemlich komplett anders geschmeckt hat, als jene Rums, die ich früher „genossen“ habe. Nach ersten unsicheren Schritten im Süßrum-Bereich ging es durch den Besuch von Messen und Flaschenteilungen dann relativ schnell zu unabhängigen Abfüllern und dem britischen Stil – den ich nach wie vor favorisiere. Mein Beuteschema sind ganz klar ehrliche R(h)ums in Fassstärke, ohne Zusätze und mit einzigartigen Aroma-Profilen wie Hampden, Caroni und Co. Wichtig sind mir Transparenz und möglichst viele Infos zur jeweiligen Abfüllung! Das Schöne an Rum ist, dass man auch trotz der mittlerweile hohen Anzahl an verkosteten Rums immer wieder neue, spannende und herausfordernde Abfüllungen entdecken kann!
Eric: ich bin Eric, Anfang 50 (oh yeah) und lebe im Elsass in der Nähe von Strassburg. Meine Leidenschaft für Rum entdeckte ich in einem hervorragenden Sternerestaurant in Frankreich, als ich mir als Digestif mal etwas anderes bestellen wollte. Bis zu diesem Zeitpunkt war Rum eben nur zum Mischen da und musste möglichst günstig sein ;-). Dann fing ich „klassisch“ mit den einschlägigen Süssrums des hauptsächlich spanischen Stils an, bevor ich die Unabhängigen Abfüller und Fassstärken entdeckte. Sehr geholfen haben dabei die unzähligen Flaschenteilungen sowie die diversen Angebot der Sampledealer in den einschlägigen Foren. Meine Vorlieben sind denen meiner Mitblogger ganz ähnlich, ich liebe charakterstarke Rums aus Jamaica, Guyana, Trinidad, La Réunion, etc. Je mehr Ester desto besser :-D.
Thomas: ich heiße Thomas, lebe am Fuße des Schwarzwaldes an der französischen Grenze, im schönen Badner Ländle und arbeite in einer großen IT Firma in der Softwareentwicklung. Mein Interesse an Cocktails und Spirituosen begann bereits in jungen Jahren – mit Anfang 20. Weiter ausgebaut habe ich dieses Interesse während meines Studiums, vor allem in meinem Nebenjob als Barkeeper. Tiki Cocktails und gerade der Mai Tai haben es mir damals angetan und damit entstand auch die Affinität zum Rum. Leider hatte mein damaliges Studentenbudget nicht ansatzweise ausgereicht, um in die Tiefen der Rumwelt einzutauchen und auch die Möglichkeit von Flaschenteilungen war mir damals unbekannt oder noch nicht existent, wie im heutigen Maße. Daher bin ich erst Jahre später in diese tolle Welt eingetaucht.

Habt ihr beruflich mit Rum oder Spirituosen zu tun?
Nein, diese Welt ist rein Hobby und Leidenschaft von uns.

Warum eigentlich Blind-Tastings?
Unserer Meinung nach sind Blind-Tasting Reviews und Bewertungen, die ehrlichste Art einen Rum zu beschreiben und zu bewerten. Auch der objektivste Mensch wird durch das Wissen, was vor ihm steht, beeinflusst. Diese Beeinflussung kann durch ein Blindtasting vermieden werden.

Sind eure Reviews und Bewertungen objektiv?
Unsere Reviews und Bewertungen spiegeln unsere individuellen Geschmacks- und Qualitätsempfinden wieder. Diskussion über Qualität und Objektivität von Kriterien bei Rum, welche nicht messbar sind, gestallten sich in der Regel als schwierig. Deshalb unsere Empfehlung: vergleicht eure Eindrücke zu Rums, die wir vorgestellt haben, mit unseren Eindrücken – vielleicht ist ja ein Reviewer von uns mit dabei, der einen ähnlichen Gschmack habt wie ihr. Falls das der Fall sein sollte, könnt ihr euch auf von ihm gut bewertete Rums ausrichten.

Wenn wir jetzt schon bei Geschmack und Objektivität sind. Wie haltet ihr es mit gezuckerten und aromatisierten Rums?
Wir bevorzugen komplett unbehandelten, ehrlichen Rum. Zucker, Glycerin, Vanillin, … haben für uns in einem Rum nichts zu suchen. Falls sich solche Rums trotzdem mal auf unseren Blog verirren sollten, seid bitte nicht überrascht, wenn der Rum wegen o.g. Zusätzen weniger Punkte erhält.

Eure Reviews sind recht kurz gehalten, ich würde mir ein wenig mehr Inhalt wünschen!
Wir haben es gerne kurz und knackig, das spiegelt sich auch in unseren Reviews wieder.